Sweet Ermengarde „Rainham Hall“

Sweet Ermengarde „Rainham Hall“

(Équinoxe/Nova MD)
Sweet Ermengarde ist mit dem noch aktuellen 2013er-Album „Rainham Hall“ ein echter Geniestreich gelungen. Organisch und schnörkellos spielen die Bochumer Gothic, der aus den Anfangstagen des Genres zu kommen scheint. Man verzichtet auf übertechnisierte Synthie-Sounds, konzentriert sich auf die akzentuiert spielende Rhythmusfraktion, bestehend aus Bassgitarre und Schlagzeug. Die beiden Gitarristen ergänzen sich harmonisch und legen einen magischen Teppich, der angereichert mit wunderbaren Melodien den ausdrucksstarken und emotionalen, dabei aber nie allzu melancholisch wirkenden Gesang hervorhebt. Vielguth

1 August 2014

Kommentare sind geschlossen.