Unheilig „MTV Unplugged: Unter Dampf – Ohne Strom“

Unheilig „MTV Unplugged: Unter Dampf – Ohne Strom“

(Vertigo/Universal)
Es steht schon seit einigen Monaten fest, dass sich der Graf aus dem Musikgeschäft zurückziehen wird – und doch überrascht er nun nochmals mit einer ganz besonderen musikalischen Veröffentlichung: dem Doppel-Live-Album „MTV Unplugged: Unter Dampf – Ohne Strom“. Insgesamt 22 Songs aus gut 16 Jahren Unheilig-Bandgeschichte werden hier in akustischer Version dargeboten – live und in Begleitung eines vielköpfigen Orchesters, soundtechnisch top als wäre es eine Studio-Produktion.

Eigentlich ein schönes Weihnachtsgeschenk dieses akustische Abschiedspaket, denn die Songs erscheinen unplugged recht entspannt und bisweilen besinnlich. Los geht es etwa mit „Unter deiner Flagge“, dicht gefolgt von „Mein Berg“, wobei erst nach jenem Song klar wird, dass es sich um Live-Aufnahmen handelt. Denn plötzlich hört man Jubel und Klatschen im Hintergrund. Tatsächlich wurde das Konzert in Hamburg aufgenommen, wo der Graf und seine Mitmusiker vor einer erlesenen Zahl an Zuschauern spielten.

Die etwas düsterer angehauchte Performance von „Freiheit“ und „Saga Ja!“ rufen Erinnerungen an die „gute alte Zeit“ wach, in der Unheilig noch vornehmlich in der Schwarzen Szene ihr „Unwesen“ trieben. Ansonsten dürften die Nummern auf dem Doppel-Album vor allem bei Rock/Pop-Fans positiven Anklang finden – zumal sich der Graf auch einige bekannte Gastsänger bzw. Gastsängerinnen mit ins Boot geholt hat. So performt er beispielsweise den von einer Flötenmelodie begleiteten „Eisenmann“ zusammen mit Alea der Bescheidene von Saltatio Mortis sowie Thomas von Schandmaul. Bei „Zeitreise“ und „So wie du warst“ bekommt der Graf indes Unterstützung von Schlagersängerin Helene Fischer. Wer hätte gedacht, dass beide Stimmen so gut harmonieren? Nicht zuletzt wurde auch Cassandra Steen für zwei Songs verpflichtet: „Goldene Zeiten“ und den Hit „Geboren um zu leben“.

Immer wieder lässt der Graf zwischen den Performances ein erfreutes „Dankeschön“ verlauten und bekommt von den Zuschauern ein lautes „Bitteschön“ zurück. Jene durften sich beim Konzert auch über einen bisher unveröffentlichten Song freuen: „Einer von Millionen“. Er stammt aus der Zeit der Studio-Aufnahmen zu „Gipfelstürmer“. Ein weiteres, wenn auch etwas kitschiges Highlight: die Cover-Version von Hildegard Knefs „Für mich soll’s rote Rosen regnen“. Abgeschlossen wird „Unter Dampf – Ohne Strom“ passenderweise mit dem Song „Zeit zu gehen“. Denn Unheilig werden nun wirklich bald „Lebewohl“ sagen. Im neuen Jahr soll es noch eine Abschiedstournee geben. Das allerletzte Konzert finden am 10. September 2016 im Kölner Rheinenergie-Stadion statt – und ist bereits ausverkauft. Sommerhäuser

Tracklist:
CD1
01) Unter deiner Flagge
02) Mein Berg
03) Freiheit
04) Sage Ja!
05) Astronaut
06) Einer von Millionen
07) Herz aus Eis
08) An deiner Seite
09) Eisenmann feat. Alea der Bescheidene (Saltatio Mortis) und Thomas (Schandmaul)
10) Glück auf das Leben
11) Mein Stern

CD2
01) Zeitreise feat. Helene Fischer
02) So wie du warst feat. Helene Fischer
03) Lichter der Stadt
04) Die Weisheiten des Lebens
05) Wie in guten alten Zeiten
06) Goldene Zeiten feat. Cassandra Steen
07) Geboren um zu leben feat. Cassandra Steen
08) Große Freiheit
09) Der Vorhang fällt
10) Für mich soll’s rote Rosen regnen
11) Zeit zu gehen

www.unheilig.com

24 Dezember 2015

Kommentare sind geschlossen.