„Share Emotions“: So vermittelt Miss Key intensive Gefühle

„Share Emotions“: So vermittelt Miss Key intensive Gefühle

Der Ausdruck von bestimmten Gefühlen ist für Miss Key eine Herausforderung und Faszination zugleich. Wie vermittelt man Begehren? Wie ist es möglich, verschiedene Nuancen an Mitgefühl auszudrücken? Die Musikerin schafft dies mit ihrem Klavier – so auch auf dem neuen Album „Share Emotions“. Die Quelle ihrer Kreativität steckt dabei in einem starken Verlangen, intensive Emotionen zu erfahren – und das war schon immer ein Teil ihrer Personalität, wie sie selbst sagt.

Ihre Karriere als Pianistin begann Miss Key schon vor langer Zeit, als sie noch in Kiew, in der Ukraine, zur Schule ging. Ihre Eltern waren damals komplett gegen ihr Hobby und Streben nach einer Musikkarriere, daher lernte sie Berufe wie Web-Design und Programmierung. Mit diesem „Gepäck“ zog sie von der Ukraine nach Deutschland, genauer gesagt nach Berlin, was sie als Mekka für Kreativität sieht. Dort erforschte sie verschiedene musikalische Richtungen und vermischte sie miteinander. „Wenn ich Musik schreibe, ist es beinahe wie eine Offenbarung und ich schalte komplett ab“, so die Künstlerin. Manchmal könne sie sich noch nicht einmal mehr erinnern, was um sie herum geschehe, wenn sie komponiere und spiele.

Miss Keys neues Album „Share Emotions“ beinhaltet einige Experimente mit instrumentaler Klaviermusik, solo, Violine und anderen klassischen Instrumenten. „Auf meinem neuen Album habe ich versucht, meine Emotionen in Form von Musik und die verschiedenen Stufen meiner Verwandlung auszudrücken, die meinem Umzug in ein fremdes Land geschuldet sind“, so Miss Key.

https://www.facebook.com/misskeypiano/

26 März 2018 NEWS

Kommentare sind geschlossen.