Wisborg zelebrieren sinnlich den Untergang

Wisborg zelebrieren sinnlich den Untergang

Nach einem fulminanten Start mit der Singleauskopplung „I Believe In Nothing“ melden sich Wisborg aus der Pandemie zurück und kredenzen ihr bis dato wohl dichtestes Werk, den furiosen, finalen Teil der Alben Trilogie zu Sex, Tod und Vampirismus. Wir durften bereits „Into the Void“ lauschen, um unsere Fragen zu stellen und greifen somit dem zweiten Singlerelease „Oblivion“ voraus, versprechen aber nicht zu Spoilern.

 

https://negatief.de/stories/wisborg-zelebrieren-sinnlich-den-untergang/

8 Februar 2021 NEWS

Kommentare sind geschlossen.