B. Deutung geht mit dem Ensemble Melancholia auf Konzertreise

B. Deutung geht mit dem Ensemble Melancholia auf Konzertreise

B. Deutung, der Cellist von The Inchtabokatables, Subway To Sally und Deine Lakaien, gibt musikalische Sterbehilfe. Gerade von der New-Model-Army-Tour zurück, spielt er mit dem Ensemble Melancholia kurzfristig drei exklusive Konzerte in Leipzig, Berlin und Meißen.

Zu erwarten sind Perlen der romantischen deutschen Musik: von Schubert über Schumann, Mahler, Beethoven, entstaubt und arrangiert für klassisches Streichtrio und der unverwechselbaren Stimme von Soulbarde Dirk Zöllner. Abgerundet wird das Ensemble durch den Konzertmeister der Dresdner Philharmonie Wolfgang Hentrich und die israelische Komponistin Shir-Ran Yinon an der Viola. Versprochen wird ein unvergesslicher Abend für die dunkle Seele. Hier die Termine:

 

19.01.2015 Leipzig – Horns Erben
21.01.2015 Berlin – St. Josef Kirche Köpenick
22.01.2015 Meißen – Burgkeller

Infos: www.ensemblemelancholia.de

Bild: Johanna Bergmann

12 Januar 2015 NEWS

Kommentare sind geschlossen.