IAMX (03.12.2015, Berlin, Postbahnhof)

IAMX (03.12.2015, Berlin, Postbahnhof)

Nach einer schweren Phase voller Depressionen und Schlaflosigkeit, die ihn nach dem letzten Album „The Unified Field“ zwang, zahlreiche Shows abzusagen, geht es IAMX-Mastermind Chris Corner mittlerweile wieder gut, sodass die Band guten Mutes ihre Tour zum aktuellen Album „Metanoia“ antreten konnte.

2 SG_L3382 2000

Und diese war durchweg gut besucht, so auch das Gastspiel Anfang Dezember im Berliner Postbahnhof. Ohne eine Vorband ging das Programm um 21.30 Uhr direkt mit IAMX los, die mit „I Come With Knives“ einen ebenso düsteren wie gelungenen Start hinlegten. Das Licht blieb die ganze Show hindurch – zum Leidwesen der Fotografen – sehr reduziert, dafür sorgte die Videoshow auf vier Leinwänden für umso intensivere Impressionen, denn die teils drastischen Bilder sorgten im Sekundentakt für eine gehörige Reizüberflutung. Chris Corner und seine beiden Mitstreiterinnen Janine Gezang und Sammi Doll und den Keyboards bewegten sich charismatisch und expressiv, was die intensiven elektronischen Klängen gut unterstrich.

4 SG_L3364

Von hinten wurden sie von den organischen Beats von Schlagzeuger Jon Siren passend unterstützt. So waren Tracks wie „The Alternative“, „Happiness“, „Volatile Time“, „Oh Cruel Darkness“, „Nightlife“ oder „Aphrodisiac“ von einer großen Dynamik und Energie geprägt, denen auch der druckvolle, bassreiche Sound zugute kam. Alles in allem eine sehenswerte und hörenswerte Show, die durch die drei Zugaben „Bring Me Back A Dog“, „Kiss + Swallow“ und „I Am Terrified“ gelungen abgerundet wurde. Bleibt nur zu hoffen, dass Chris noch lange gesund bleibt und uns in Zukunft noch viele weitere solche Shows bieten wird. Doch eine weitere Europatour im Frühjahr ist Gerüchten zufolge bereits in Planung …

Bilder unseres Fotografen Sandro Griesbach (von der Show aus Frankfurt) gibt es hier!

Sascha Blach

11 Dezember 2015

Kommentare sind geschlossen.