Prophecy Fest 2016: Düstere Klänge aus der Balver Höhle

Prophecy Fest 2016: Düstere Klänge aus der Balver Höhle

Das letztjährige Prophecy Fest war ein voller Erfolg. Besucher aus 33 Ländern wohnten der ausverkauften Veranstaltung bei und erlebten spezielle Auftritte von Bands wie Empyrium, Tenhi, Lifelover, Camerata Mediolanense, Amber Asylum und mehr. Das Prophecy Fest 2016 findet erneut in der Balver Höhle statt, und diesmal sogar an zwei Tagen: 29. und 30.07.2016.

Besucher dürfen sich auf ein abwechslungsreiches, die Vielfalt Prophecys widerspiegelndes Programm mit vielen Premieren und speziellen Auftritten freuen. Mit Bohren & der Club Of Gore habe man zudem erstmalig eine Band im Programm, die nicht beim Label unter Vertrag steht.

Hier die insgesamt auftretenden Künstler:
Alcest – „Écailles De Lune“ komplett (exklusiv) sowie ein Best-Of-Set
Antimatter – exklusive 2000-2007-Setlist
Bohren & der Club Of Gore
Germ – erstes Europa-Konzert
GlerAkur – isländische Klanglandschaften; erstes Konzert in Kontinental-Europa
Hekate – einmalige Zeremonie namens „Die Sonne im Geiste“
Helrunar – einziges Konzert in 2016
Iron Mountain – erstes Konzert in Kontinental-Europa
Les Discrets – einziges Konzert in 2016; Live-Premiere von Liedern des anstehenden dritten Albums
Secrets Of The Moon – Akustik-Konzert (Weltpremiere!)
Sol Invictus – einmaliges Konzert mit Don Anderson (Agalloch), Matt Howden und Jo Quail
Vemod – speziell auf die Balver Höhle zugeschnittenes Set
Völur – erstes Europa-Konzert

Zudem wurde Fursy Teyssier (Les Discrets) als Art Director für das Prophecy Fest 2016 engagiert. In dieser Funktion soll der Künstler für sämtliche Gestaltungen des Fests verantwortlich sein und wird darüber hinaus eine Ausstellung vor Ort haben.

News-Bild: © Iñaki Campos, shootemallphotography.net

http://fest.prophecy.de

19 April 2016 NEWS

Kommentare sind geschlossen.