Eisbrecher „Schock“

Eisbrecher „Schock“

(Seventone/Sony)
Nein, ein „Schock“ dürfte der neue Eisbrecher-Output für Fans nicht sein, denn Alex und Pix und ihre Mannen liefern wieder typische Kost. Ob harte Nackenbrecher, elektronische Tanzflächenfüller oder gefühlvoller Düster-Pop – Eisbrecher machen klar, dass sie vielseitig begabt sind und auch bei Album Numero sechs ihr Hitpulver nicht verschossen haben. Ob „Volle Kraft voraus“, „Zwischen uns“, „Himmel, Arsch und Zwirn“, das programmatische „So oder so“ oder das Bee-Gees-Tribut „Nachtfieber“, Texte, Musik und Grooves sitzen, wie sich das gehört. Die nächste Eiszeit kann kommen! Blach

26 März 2015

Kommentare sind geschlossen.