Midge Ure „Fragile“

Midge Ure „Fragile“

(Hypertension/Soulfood)
Als Mastermind von Ultravox und Gewinner des Grammy- und des Brit-Awards hat Midge Ure in seinem Leben bereits ordentlich Ruhm und Ehre einfahren können. Mit „Fragile“ legt der Brite sein nächstes Soloalbum – das erste seit 10 Jahren – vor und verbindet darauf Elemente aus Synth-Pop, Electro und Classic Rock. Die Kompositionen sind überwiegend poppiger und sphärischer Natur und brauchen eine Weile, bis sie zünden, da offensichtliche Hits fehlen. Doch an Tiefgang mangelt es nicht. Ure hat alle in seinem Studio in Bath/England eingespielt und produziert und spricht mit dem Ergebnis reifere Pop- und Electronica-Hörer ein, die seiner Vorgabe „Modern music, which deserves old school listening“ nur zu bereitwillig folgen. Blach 

1 August 2014

Kommentare sind geschlossen.