Special K – A Tribute To Placebo

Special K – A Tribute To Placebo

Am 10.01.2015 eröffnen Special K die Konzertsaison 2015 in der Alten Seilerei Mannheim. Zusammen mit Helter-Skelter-Events und Electro Voice wird es ein hochwertiges Konzerterlebnis präsentiert, sind Special K doch die einzige professionelle Placebo-Tribute-Show in Europa. Wir brachten im Gespräch mit Gitarrist Johannes mehr über die Hintergründe in Erfahrung.

„Es war wie so oft Zufall“, erzählt er, wie es zu der Idee einer Placebo-Coverband kam, „Henning, unser Sänger, hat für mich einen Song eingesungen, der in einem Spielfilm zu hören sein wird. Da er supergut vorbereitet war, hatten wir die Aufnahme schnell im Kasten. Wir hatten noch Zeit und spielten ein paar Songs, u.a. auch von Placebo, was am meisten Spaß machte, und überlegten, ob wir mehr daraus machen könnten.“ Gesagt, getan. Es wurden Drummer Felix und Bassist Marc rekrutiert und schon nach der ersten Probe war klar, „das bauen wir aus“, auch wenn Marc Placebo bis dato noch gar nicht gekannt hatte. „Ich habe dann noch etwas recherchiert und dabei kam heraus, dass es keine Placebo-Tribute-Band in Deutschland und wohl auch Europa von professioneller Qualität gibt“, so Johannes weiter. „Zudem gibt es eine recht große Nachfrage nach guten Tribute-Shows.“ Doch wer die Musik von Placebo kennt, weiß, dass die Songs nicht unbedingt einfach arrangiert und produziert sind. „Allerdings, Placebo-Songs generell und gerade die neuen Stücke sind sehr raffiniert arrangiert und Brian wirft sich sehr geschickt mit Stefan die musikalischen Bälle zu, dazu kommt die eigentümliche Instrumentenstimmung der Band, das war nicht immer einfach“, stimmt der Gitarrist zu. „Dazu haben wir sämtliche Loops und Synthesizer im Studio nachprogrammiert, um einen authentischen Sound zu erreichen. Drums, alle Vocals, Bass und Gitarre sind live und speziell den Gitarrensound echt hinzubekommen, war eine große Herausforderung, weil Brian und Stefan oft so spielen als wäre es eine Gitarre.“

Generell könne man beim Covern anderer Bands viel lernen, berichtet Johannes weiter: „Um die Songs authentisch spielen zu können, ohne das einfach nur nachzuschrammeln, muss man verstehen, wie diese Band im Detail funktioniert und verstehen, wieso sie was warum wann macht. Darin lag für uns der Reiz, um sich darüber dann als Musiker weiterzuentwickeln. Brian und Stefan als autodidaktische Musiker mit einem sehr guten Gefühl für Storys und Songs haben das hervorragend umgesetzt. Chapeau! Mein Respekt vor der Band ist dadurch umso größer geworden und ich konnte mein eigenes Songwriting bereichern und weiterentwickeln.“ So kann man gespannt sein, wie Special K ihre Show inszenieren werden. Die Band verspricht neben authentischer Musik auch ähnliche Multimediaeffekte, Kleidung und sogar einen weißen Thunderbird-Bass hat sich Marc extra gekauft. „Wir haben aus allen Alben Songs im Programm, die wir dann dramaturgisch so zusammenstellen, dass es verschiedene Highlights gibt“, so der Gitarrist. „Die Show geht über fast zwei Stunden, da muss man übrigens auch körperlich fit sein, um das energetisch die volle Strecke über die Bühne zu bringen.“

Die Debüt-Show am 10.01.2015 in der Alten Seilerei Mannheim (Einlass: 19 Uhr, Tickets 10 Euro im VVK) wird komplett aufgezeichnet, um den Leuten zu zeigen, was Special K drauf haben. Auf dass bundesweite Konzerte folgen mögen!

Sascha Blach

www.helter-skelter.de

www.alteseilerei-mannheim.de

www.special-k.info

7 November 2014

Kommentare sind geschlossen.