Whorion beim Tuska in Helsinki auf den Zahn gefühlt

Whorion beim Tuska in Helsinki auf den Zahn gefühlt

Die finnische Technical-Death-Metal-Band Whorion werkelt derzeit an ihrem neuen Album, dem Nachfolger von „The Reign Of The 7th Sector“ – allerdings mit einem neuen Sänger an Bord: Eero Harsunen. Denn Ari Nieminen hat die Truppe Ende letzten Jahres verlassen, um sich mehr der Schauspielerei und seiner Familie zu widmen. Im Rahmen des diesjährigen Tuska-Open-Airs in Helsinki, wo Whorion am ersten Festivaltag die Inferno Stage rockten, ergriffen wir die Gelegenheit, Gitarrist und Mastermind der Band, Ep MKN, sowie den Bassisten Dorian zu einem Interview zu bitten.

In diesem Interview erfahrt ihr, wie weit die Arbeiten am neuen Werk mit dem Arbeitstitel „At The Threshold Of Time“ vorangeschritten sind, warum die Band so viel Wert auf analoges Equipment legt, was Gitarrist Ep so oft zum Flughafen in Vantaa treibt und warum sich Bassist Dorian als Pop-Prinzession bezeichnet.

Zum Interview >>

News-Bild: © Sophie Müller / CouchPhotato

19 Juli 2016 NEWS

Kommentare sind geschlossen.